Italienische politische Verhältnisse

Antworten
Benutzeravatar
eckart
Experte
Beiträge: 667
Registriert: 23.07.2018, 13:47
Wohnort: Balge
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von eckart » 12.02.2019, 17:39

@ Sonja: sie sind "schlau" und tun nur dämlich. Damit die Welt den Kopf schüttelt und es gewähren lässt. Fakt ist doch eines:
sie sind Demokratisch an die Macht gekommen und bauen nun die Demokratie ab.
Deutschland, Spanien und auch Italien haben das ganze schon mal gemacht. Das Ende ist bekannt. (und deshalb sind sie eigentlich auch sehr, sehr dämlich!)

Das darf sich nicht wiederholen! Die Amerikaner und die Russen fangen schon mit dem Wettrüsten an.

Am Ende eines Konfliktes zwischen diesen beiden entstand dann eine Zone die nicht mehr Betreten werden darf? Wo kein Leben mehr existiert. Wo weder rechtsradikal noch links. Wo weder eine Dikatur noch eine Demokratie. Alles verloren. Wüste.

Gut, eventuell bin ich vorher schon eines natürlichen Todes (am Ort meiner Liebe) friedlich eingeschlafen. Aber nur, weil das ganze natürlich dauert. Es ist wie mit dem auskratzen eines Joghurtbechers. Da wird so lange "gelöffelt" bis nix mehr geht. Und wenn nix mehr geht, mein Hund findet dann immer noch was und schleckt es raus. Aber man weiß: irgendwann sagt auch Hund: genug, und der Becher wird wegeworfen (natürlich Wertstoff :mrgreen: ).

Ich will damit sagen. Es ist ein schleichender Prozess, aber von uns doch durchschaut. Der Prozess muss gestoppt werden. Und in Italien müssen/können dies nur Italiener tun. Aber jeder Europäer kann einen Beitrag leisten. Indem er die Europawahl ernst nimmt und wählt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor eckart für den Beitrag:
futurestyling (12.02.2019, 18:32)
Bewertung: 7.14%
Meine Muttersprache ist deutsch - Ich bin EUROPÄER!
La mia lingua madre è il tedesco - Sono EUROPEO!
UND
Con Piacere im Westen Sardiniens,
a casa der Eckart Schuster (https://mein-tagebuch.de/)

futurestyling
Experte
Beiträge: 531
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 1128 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von futurestyling » 12.02.2019, 18:37

Wenn aber alles früher eintrifft was du uns veranschaulichst,dann würde ich mir schon jetzt ein schönes Plätzchen aussuchen.Ich hab meines schon gefunden!
LG,Helmut

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 1184
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 1127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von Su Corvu » 19.02.2019, 09:27

Gestern stimmtem die Mitglieder der 5 Sterne online darüber ab, ob die Immunität des Innenministers Salvini (wie vom zuständigen Minister-Tribunal beantragt) aufgehoben werden solle oder nicht. 59 % stimmten dagegen, 41 % dafür. Di Maio feierte dieses Abstimmungsergebnis als Sieg der "Direkten Demokratie". Das ist absurd! An der Abstimmung haben sich rund 52.400 Parteimitglieder beteiligt, und die sollen das italienische Volk repräsentieren?
Der M5S hat endgültig seinen sog. Ethik-Kodex und sein Wahlprogramm verraten, um an der Macht zu bleiben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 3):
Monika (19.02.2019, 11:34) • futurestyling (19.02.2019, 12:32) • eckart (19.02.2019, 14:36)
Bewertung: 21.43%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 1184
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 1127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von Su Corvu » 19.02.2019, 16:56

Der Immunitätsausschuss des Senats hat soeben die Aufhebung der Immunität Salvinis abgelehnt.
Eng könnte es aber für den Ministerpräsidenten Conte werden. Er hatte in einer Erklärung versichert, die Entscheidung Salvinis sei einvernehmlich in der Regierung gefällt worden, ähnlich äußerten sich Di Maio u. Toninelli.
Im Gegensatz zu den letzgenannten ist Connte kein Parlamentsmitglied, wenn das Minister-Tribunal gegen ihn ermitteln würde, bräuchte es keine Aufhebung seiner Immunität.
Bin gespannt, wie es weitergeht! Die ital. Politik ist auf einem absoluten politisch-moralischem Zustand der Verkommenheit angelangt. Nur begreifen das die wenigsten Menschen hier, sogar die junge Schwester meiner Frau verhimmelt Salvini. Sie hat ein Prädikatsexamen als Architektin gemacht, findet aber keine feste Arbeit. Denkt sie, Salvini verschafft ihr eine?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 2):
franzm (19.02.2019, 19:02) • futurestyling (19.02.2019, 21:01)
Bewertung: 14.29%

Benutzeravatar
Karin
Experte
Beiträge: 275
Registriert: 22.07.2018, 16:20
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von Karin » 21.02.2019, 01:04

Hier eine Reportage von heute abend im zdf-Auslandsjournal über Salvini im Wahlkampf auf Sardinien,
beginnend ab Minute 7.35:
https://www.zdf.de/politik/auslandsjour ... 9-100.html
Ich fasse es nicht, wie die Menschen auf diesen populistischen Blender massenhaft hereinfallen können......

Benutzeravatar
eckart
Experte
Beiträge: 667
Registriert: 23.07.2018, 13:47
Wohnort: Balge
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von eckart » 21.02.2019, 14:58

@Karin: die einen heben sich ab und erklären uns für nicht Intelligent genug. Ein Beispiel: in Niedersachsen hat sich eine Pflegekammer gegründet. Sie wollen für die Pflege da sein. Finanziert wird eine Kammer durch ihre Mitglieder. Man Beschloss, das der Beitrag auf ein Einkommen von 70 Tausend Euro im Jahr berechnet wird. Und wer weniger, der soll dann halt es belegen. 70 Tausend Euro.....Eine Alten- bzw. Krankenpflegerin verdient gut, wenn sie Brutto 2000 hat (also 24.000) und es sind viele, die haben Angst und Zahlen. Sind ja froh hier in Deutschland sein zu dürfen. Ich würde behaupten: NIEMAND verdient in der Pflege 70 tausend :ugeek:

Das bringt natürlich Unzufriedenheit. Es kocht in einem. Es fängt an zu Brodeln. Wenn es überkocht, dann mit Wucht und nicht Zielgerichtet.

Und dann kommen die anderen, die wie der Salvini alles verspricht. Und das glauben dann viele - weil es in Ihnen kocht und brodelt und sie sich eine Veränderung wünschen. Und man denkt dann nicht mehr nach. Man wünscht sich halt eine Änderung schnell und ohne das man sich selber ändern muss.

Dieses "Seelenfangen" hat schon immer funktioniert. Und die Folgen werden immer schlimmer (Hitler und Co).

Und wir stehen kurz davor eine für ganz Europa vernichtende Politik entstehen zu lassen. Sie lassen sich demokratisch wählen und schaffen dann die Demokratie ab. Deshalb: wo es geht argumentieren, den Irrweg aufzeigen und wählen! Nicht glauben, die anderen werden es richten...
Meine Muttersprache ist deutsch - Ich bin EUROPÄER!
La mia lingua madre è il tedesco - Sono EUROPEO!
UND
Con Piacere im Westen Sardiniens,
a casa der Eckart Schuster (https://mein-tagebuch.de/)

Benutzeravatar
Karin
Experte
Beiträge: 275
Registriert: 22.07.2018, 16:20
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von Karin » 07.03.2019, 10:48

Das Spiel mit dem Wahlversprechen "Bürgergeld" hat begonnen:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4357211
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Karin für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (07.03.2019, 13:13) • Laura (07.03.2019, 15:37)
Bewertung: 14.29%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 1184
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 1127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von Su Corvu » 28.03.2019, 15:33

Ausnahmsweise mal eine positive Nachricht: Salvini bemüht sich seit Monaten um einen Termin für eine Privataudienz beim Papst. Der hat diese heute strikt abgelehnt, wenn Salvini seine Flüchtlingspolitik nicht aufgibt.
Bravo Franziskus, ich werde Dich in mein Abendgebet mit einschließen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 7):
eckart (28.03.2019, 16:37) • futurestyling (28.03.2019, 16:43) • Laura (28.03.2019, 16:49) • stella (28.03.2019, 17:24) • Salamaghe (28.03.2019, 17:44) • Hans1 (28.03.2019, 19:35) • Casa Sardegna (28.03.2019, 22:12)
Bewertung: 50%

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 294
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von Casa Sardegna » 28.03.2019, 22:11

Läuft das normalerweise nicht umgekehrt? ;)
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Benutzeravatar
Karin
Experte
Beiträge: 275
Registriert: 22.07.2018, 16:20
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italienische politische Verhältnisse

Beitrag von Karin » 23.07.2019, 23:42

Das sind Aussichten, bei denen mir Angst und Bange wird:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 78575.html
USA, GB, Italien: Wie verblödet sind die Menschen, dass sie Schaumschläger nicht mehr erkennen, sondern als Heilsbringer hochjubeln?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Karin für den Beitrag (Insgesamt 2):
eumel (24.07.2019, 08:20) • Hans1 (24.07.2019, 09:09)
Bewertung: 14.29%

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste