Illegale Bauten auf Sardinien

Benutzeravatar
eckart
Experte
Beiträge: 388
Registriert: 23.07.2018, 13:47
Wohnort: Balge
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Illegale Bauten auf Sardinien

Beitrag von eckart » 10.11.2018, 13:15

Karin hat geschrieben:
10.11.2018, 01:32
Wenn ein Haus illegal gebaut wurde, dann ist und bleibt es illegal - unabhängig davon, ob der Bauherr darüber getäuscht wurde.
Das sehe ich auch so.
Mir ging es um die Schadensregulierung und da hat der Bauherr ja einen Vertrag geschlossen. Natürlich wird der Staat/Land sich an mich wenden. Nur ich müsste es weiterleiten können.

Fallbeispiel: ich kaufe mir auf Sardinien ein Haus. Es steht schon lange. Es muss renoviert und instandgesetzt werden. Dazu gleich noch eine Erweiterung wäre schön? Ein Abwasch so denke ich. Dazu beauftrage ich eine Firma aus Sardinien die sich Vor Ort auskennt, mich beraten hat und die entsprechenden Personen / Ausbildung haben, um alles mögliche zu Organisieren (dies würde ja Sinn ergeben - bin fast 2000 Km weit weg). Sie machen ein Kostenangebot indem nun auch die beschriebenen Arbeiten sind.

Jetzt wird nach Kauf / Fertigstellung und Übergabe festgestellt:
- Das Haus wurde illegal erbaut. Da bin ich doch schon vom Verkäufer betrogen worden.
- oder der Anbau hätte nicht gebaut werden dürfen. Hier hätte doch die Firma das erforderliche einholen müssen. Also finde ich: die Firma muss hier meinen Schaden / Strafe zahlen.

Da dies aber alles sehr kompliziert scheint: mein Persönliches Fazit: kaufe mir keine Immobilie auf Sardinien. Jedenfalls nicht in nächster Zeit ;)
Meine Muttersprache ist deutsch - Ich bin EUROPÄER!
La mia lingua madre è il tedesco - Sono EUROPEO!
UND
Con Piacere im Westen Sardiniens,
a casa der Eckart Schuster (www.sardinienforum.eu und www.mein-tagebuch.de)

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 659
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 542 Mal
Kontaktdaten:

Re: Illegale Bauten auf Sardinien

Beitrag von Su Corvu » 10.11.2018, 14:38

eckart hat geschrieben:
10.11.2018, 13:15
Da dies aber alles sehr kompliziert scheint: mein Persönliches Fazit: kaufe mir keine Immobilie auf Sardinien. Jedenfalls nicht in nächster Zeit ;)
Meine Beitrag über illegale Häuser auf Sardinien sollte niemanden vom Kauf einer Immobilie abschrecken. Um mögliche Fallstricke zu vermeiden, braucht Du aber professionelle Beratung und Begleitung, am besten durch einen seriösen Makler. Der prüft vor allem
- die Besitzverhältnisse am Haus u. Grundstück, evtl. Belastungen
- die Baugenehmigung
- den Zustand des Gebäudes u. den Verkaufspreis
- den Entwurf des Kaufvertrages inkl. des sog. "Vorvertrags" (da können erhebliche Kosten versteckt sein)
und organisiert letztendlich den Termin beim Notar.

Wenn Du das erforderliche Kapital hast, würde ich bald kaufen, denn es ist unwahrscheinlich, dass die Immobilienpreise auf der Insel sinken werden.
Zuletzt geändert von Su Corvu am 10.11.2018, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 4):
Luna sarda (10.11.2018, 14:41) • futurestyling (10.11.2018, 14:55) • eckart (10.11.2018, 16:20) • Karin (10.11.2018, 18:03)
Bewertung: 40%

Benutzeravatar
Karin
aktiver User
Beiträge: 162
Registriert: 22.07.2018, 16:20
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Illegale Bauten auf Sardinien

Beitrag von Karin » 10.11.2018, 18:03

Eckart, dein Beispiel würde ich unter "dumm gelaufen" einordnen. Privatwirtschaftliche Firmen können sich ja noch so gut auskennen und wissen dennoch nicht, ob du um die Illegalität deines Hauses vielleicht sogar Bescheid weißt und einfach darauf vertraust, dass es schon niemandem auffallen wird. Wenn du in gutem Glauben, dass mit deinem Haus schon alles seine Richtigkeit hat, niemandem den Auftrag gibst, dies zu überprüfen, kannst du auch keinen dafür haftbar machen. Das wäre nur denkbar, wenn es für Firmen ein gesetzliches Verbot gäbe, an illegalen Häusern Arbeiten auszuführen (was wohl nicht der Fall sein dürfte). Denn nur dann hätten Firmen ein ureigenes Interesse, die Legalität des Hauses ohne expliziten Auftrag zu überprüfen. Ansonsten führen sie nur die beauftragten Arbeiten aus, du zahlst und bist hinterher der doppelt Gelackmeierte.

Günther, ich finde es ganz toll, dass du so deutlich auf solche Fallstricke hinweist. Bei uns ist der Wunsch nach einem Häuschen auf Sardinien z. Zt. größer als der Geldbeutel, weil die Sanierung eines teilgeerbten alten Hauses in D gerade Unsummen verschlingt. Witzigerweise haben wir es dabei auch gerade mit uns vorenthaltenen Informationen über eine Teilbeschaffenheit des Hauses zu tun, die nicht mehr rechtens ist und nun für sehr viel Geld angepasst werden muss.
Deshalb bin ich bei solchen Themen sehr sensibilisiert und hellhörig, um für die Zukunft (vielleicht klappt's ja doch noch irgendwann mit Sardinien) gewappnet zu sein und nicht noch einmal böse überrascht zu werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Karin für den Beitrag:
Su Corvu (10.11.2018, 18:45)
Bewertung: 10%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 659
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 542 Mal
Kontaktdaten:

Re: Illegale Bauten auf Sardinien

Beitrag von Su Corvu » 05.01.2019, 09:23

In der Zone "Matta e Peru" an der Peripherie von Budoni ist eine im Bau befindliche Ferienresidenz mit 64 (!) Appartements vom Corpo Forestale wegen erheblicher nicht genehmigter Abweichungen vom Bauantrag beschlagnahmt worden.
Es scheint, dass in der letzten Zeit die Behörden aufgewacht sind u. rigoroser gegen Schwarzbauten vorgehen :D Zur Erinnerung: Der Corpo Forestale ist keine "Waldhüter-Einheit", sondern eine zur Armee gehörende Polizeieinheit, die für den Landschafts- u. Naturschutz zuständig ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 4):
Salamaghe (05.01.2019, 09:41) • Karin (05.01.2019, 09:52) • futurestyling (05.01.2019, 10:46) • eckart (05.01.2019, 12:39)
Bewertung: 40%

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste