Neuer Bahnhof in Olbia

hier bitte alle Infos und Ankündigungen posten, die eine zeitlich begrenzte Gültigkeit haben (z.B. einmalige Veranstaltungen)
Antworten
Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 514
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von Su Corvu » 07.08.2018, 17:36

Olbia bekommt einen neuen Bahnhof an der Via Vittorio Veneto. Integriert werden sollen ein Busbahnhof und eine Metrolinie (also eher eine Straßenbahn wie in Cagliari u. Sassari) zum Fährhafen Isola Bianca und zum Flughafen. Die Baukosten sollen 11 Mio. € betragen, der Bahnhof soll Ende 2019 fertig sein ;) (La Nuova, 7.8.2018).
Ich hoffe, dass man bei der Trasse der Metro nicht so schlampt wie in Sassari - das Gleisbett ist eine Katastrophe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 3):
Salamaghe (07.08.2018, 20:15) • eumel (08.08.2018, 08:07) • Orientale Sarda (08.08.2018, 09:55)
Bewertung: 30%

Benutzeravatar
Orientale Sarda
aktiver User
Beiträge: 157
Registriert: 21.07.2018, 23:09
Wohnort: San Giovanni di Posada(NU)
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von Orientale Sarda » 08.08.2018, 09:21

Die schreiben HEUTE in der Zeitung das der neue Bahnhof komplett in einem Jahr fertig sein soll?
Ich hoffe mal die packen das - eine grössere Blamage wird es dann für den BER kaum noch geben können :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Orientale Sarda für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (08.08.2018, 09:38) • eumel (08.08.2018, 09:40)
Bewertung: 20%
Ich verstehe nicht warum jeder eine eigene Meinung haben sollte - kann doch jeder meine haben ;)

Benutzeravatar
eckart
Experte
Beiträge: 287
Registriert: 23.07.2018, 13:47
Wohnort: Balge
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von eckart » 08.08.2018, 14:58

Also TESLA will seit 2 Jahren in Olbia einen Supercharger bauen...ich glaub auch dieses Jahr wird es damit nix. Oder hat jemand an den Ausfallstrassen / Pastplätzen da was schon gesehen?
Meine Muttersprache ist deutsch - Ich bin EUROPÄER!
La mia lingua madre è il tedesco - Sono EUROPEO!
UND
Con Piacere im Westen Sardiniens,
a casa der Eckart Schuster (https://www.sardinienforum.eu/)

futurestyling
aktiver User
Beiträge: 154
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von futurestyling » 08.08.2018, 16:41

Das mit dem Bahnhof werden wie ja sehen,wenn die wirklich das wollen, dann zieht's der Sarde durch!
Tesla ist ein eigenes Thema, siehe Ankündigungen, Verluste und jetzt diese Börsenaktion!Wirbt zur Zeit ja in ganz Europa für neuen Standort,da würden sicherlich wieder Millionen an Steuergeldern " verbraten"!Die sollen besser im gelobten Amerika bleiben!
Das Ganze ist nur politisch, wirtschaftlich gesteuert,ohne Zukunftsperspektive!
Bin sehr gut informiert(Entwicklungs Ingenieur bei BMW),kann das bzw gerne mal näher erläutern wenn gewünscht und man weiß wo man das dann richtig platzieren könnte, lg,Helmut

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 514
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von Su Corvu » 08.08.2018, 17:26

Ich persönlich halte das Projekt für etwas überdimensioniert. Die "Metro" von Isola Bianca über Bahnhof bis Flughafen ist meiner Meinung nicht notwendig, ein reines Polit-Prestige-Objekt. Das sind doch nur wenige Km, und die Busse müssen ja nicht durch die Innenstadt. Integration eines Busbahnhofes dagegen ist sinnvoll, der alte am Bhf. ist ja seit Jahren außer Betrieb, und zu den jetzigen Haltestellen finden Ortsunkundige nur schwer.

Benutzeravatar
eckart
Experte
Beiträge: 287
Registriert: 23.07.2018, 13:47
Wohnort: Balge
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von eckart » 08.08.2018, 22:41

futurestyling hat geschrieben:
08.08.2018, 16:41
Bin sehr gut informiert(Entwicklungs Ingenieur bei BMW),kann das bzw. gerne mal näher erläutern wenn gewünscht und man weiß, wo man das dann richtig platzieren könnte, lg,Helmut

Grad denen würde ich nun kein Wort glauben...sie versprechen schon seit ganz, ja ganz vielen Jahren...
Es ist schon komisch, da verkauft eine Marke (Tesla) doch nur sehr wenige Autos...sind aber dann doch mehr als BMW 7 bzw. Daimler S und deshalb machen die natürlich viel Antiwerbung....

Also: ich fahre Tesla und Helmut, wenn Du wissen möchtest wie das sich fährt, kein Problem. Bin seit 74500 Kilometer rundum zufrieden.

Das mit dem SuC (Supercharger) steht auf der Homepage von Tesla geplant für 2017, nun für 2018. Ich hatte Tesla darauf hingewiesen: sehr ungünstiger Standort, besser bei Santa Christina. Nun planen sie für 2019 einen bei Oristano. Das natürlich sehr gut.

Warum SuC? weil in 30 Minuten tatsächliche 220 Kilometer aufgeladen werden. Und, die SuC Ladungen hat man schon bezahlt. Also von Nds. bis Livorno muss ich nichts mehr an Energie bezahlen. Runde 1500 Kilometer eine Strecke.

Ein SuC ist wie ein Bahnhof. Da treffen sich die Teslas. Und einer bei Olbia ist vor Abfahrt zum Festland natürlich gut. Daher hatte ich das hier kurz eingestellt, da viele von Euch in der Nähe von Olbia wohnen und Zeitung lesen. Ja und eventuell neues zum Stand des Ausbaus hätte geben können.

Möchte hier also KEINE Diskussion über das Pro und Kontra auslösen!
Meine Muttersprache ist deutsch - Ich bin EUROPÄER!
La mia lingua madre è il tedesco - Sono EUROPEO!
UND
Con Piacere im Westen Sardiniens,
a casa der Eckart Schuster (https://www.sardinienforum.eu/)

futurestyling
aktiver User
Beiträge: 154
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von futurestyling » 09.08.2018, 08:10

Hallo Eckart,
pro und contra braucht es nicht,für längeren Betrieb sowie in Städten sind E - Mobile allemal vernünftiger als die jetzigen "Mogel- Stinker"!
E- Autos sind ein Nischenprodukt,die Zukunft spricht eindeutig für Wasserstoff, lg,Helmut

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 514
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von Su Corvu » 24.10.2018, 14:08

Im "Höh" gibt es von "mare" zu diesem Thema eine Falschmeldung, basierend auf dieser Quelle:
https://sardegnainblog.it/33892/aeropor ... -in-treno/
Mare schreibt: " .... soll auch der Flughafen Olbia in das sardische Eisenbahnnetz integriert werden".
Völliger Unsinn! Geplant ist eine "Metropolitana"-Verbindung vom Fährhafen Insola Bianca über den neuen Bahnhof zum Flughafen. Die Sarden schwelgen gerne in Superlativen: "Metro" bedeutet aber üblicherweise eine U-Bahn, das geplante Fahrzeug ist jedoch nicht einmal eine S-Bahn, sondern schlicht eine (zudem sehr langsame, das kann man in Sassari beobachten) Straßenbahn. Ein reines Prestige-Projekt, überflüssig, es würde ein Pendelbus ausreichen, denn das Fahrgastaufkommen wird gering sein.

Benutzeravatar
Casa Sardegna
aktiver User
Beiträge: 118
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von Casa Sardegna » 24.10.2018, 19:48

Habe dazu das geschrieben:

"Der Bau einer Bahnlinie mit Bahnhof, um von dort zum Bahnhof Olbia zu gelangen, um von dort ins Nirvana der Destinationen auf Sardinien (Sassari und Cagliari mal ausgenommen) ist mal wieder eines der unsinnigen EU-Fördermittel-Vergeudungsprojekte ohne konkreten Nutzen, von denen es auf Sardinien schon genug gab und gibt. Hauptsache, das Geld, was im Wesentlichen andere EU-Länder erwirtschaften, wird ausgegeben.

Damit reiht sich das Projekt nahtlos ein in andere Investitionsruinen wie die Ladestationen für E-Bikes in 500 Einwohnerorten, an denen keine Fahrräder stehen (und auch keine Touristen wohnen, die sie sich ausleihen), Photovoltaikprogramme für Landhäuser, bei denen nach 2 Jahren die Batteriespeicher kaputt gingen und Brückenbauten, wo seit Jahren die zugehörige Straße fehlt (oder alternativ: im Bau ist). Selbst die Anbindung von Elmas an die Bahnlinie einschließlich der Hängebrücke über die Circonvallazione von Cagliari ist ein Witz, was die Kosten-Nutzen-Relation angeht.

Aber wenn das Projekt S-Bahn mit der gleichen Methodik angegangen wird, wie die vorgenannten, dann steht als Termin vermutlich eher 2031 als 2021. Und die geplante 1 Mio. EUR deckt vermutlich gerade mal die Planungskosten, bevor das Projekt in irgend einer Schublade verschwindet.

Sorry für meinen Pessimismus, aber es gäbe sicherlich sinnvollere Möglichkeiten auf Sardinien, Fördergelder so einzusetzen, dass sie nachhaltige Arbeitsplätze schaffen."

Mal abwarten auf die Reaktionen.

P.S.:
Ist Mare etwa ein Schreib- und Rechercheroboter oder echt?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag (Insgesamt 3):
Su Corvu (25.10.2018, 08:11) • eumel (25.10.2018, 08:13) • Karin (25.10.2018, 09:48)
Bewertung: 30%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 514
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bahnhof in Olbia

Beitrag von Su Corvu » 25.10.2018, 09:02

Die Regionallregierung stellt 1 Mio. € (aus dem EU-Sozialfond!) für eine Machbarkeitsstudie zur Eisenbahnanbindung des Flughafens Costa Smeralda an den Bahnhof Olbia zur Verfügung. Die Begründung der Region: Das wachsende Passagieraufkommen erfordere die Bahnverbindung, welche "die Mobilität von Millionen Passagieren, Sarden u. Touristen, revolutionieren würde" (La Nuova, 24.10.18).

Michaels vorstehende Einschätzung wird mit dieser Nachricht (leider) voll bestätigt! Inkompetenz wohin man schaut. Wie viele Flugpassagiere wollen denn vom Flughafen in die Stadt oder gar zur Fähre? Die wenigsten! Als langjähriger Beobachter des Verkehrs vorm Flughafen weiß ich, dass der Stadtbus kaum von Passagieren benutzt wird, pro Fuhre höchstens eine Handvoll. Um das festzustellen braucht man keine Machbarkeitsstudie, sondern muss sich nur einmal in die Bar am Busbahnhof setzten: Geschätzte 99,9 % der Flugpassagiere werden abgeholt, streben zum Mietwagenschalter oder steigen in die Überlandbusse.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 4):
eumel (25.10.2018, 09:47) • Karin (25.10.2018, 09:48) • sonja (25.10.2018, 10:32) • Casa Sardegna (25.10.2018, 10:33)
Bewertung: 40%

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste