die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

für alles, was sonst nirgendwo hinpasst
ksl
Neuling
Beiträge: 25
Registriert: 20.04.2020, 10:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von ksl » 16.06.2020, 11:59

Wir sind ab und an auf Korsika, im Raum Bonifacio, Porto-Vecchio, Propriano und Ajaccio.

Die Häuser und Hotels sind sehr häufig besser gedämmt und aufwändiger ausgestattet, auch was Heizungen betrifft. Alle mir bekannten größeren Hotels und Anlagen werden von Korsen betrieben, Franzosen, die es vor Ort versucht haben, mussten öfters feststellen, dass ihre Baustellen Feuer gefangen haben. Die Korsen mögen die Franzosen nach wie vor gar nicht. Nicht jeder ist Widerstandskämpfer, aber eine Grundabneigung gibt es sehr verbreitet.

Die Korsen sind sehr geschäftstüchtig, was man an den allgemein viel höheren Preisen als auf Sardinien feststellen kann, dafür ist aber auch das "Komfortniveau" viel höher. Es gibt viel mehr Hotels und Anlagen im 4- und 5-Sterne-Bereich, rundherum auf der Insel und nicht so Hotspot-mäßig wie auf Sardinien. Das höhere Ausstattungsniveau führt dann auch dazu, dass das Interesse an Aufenthalten außerhalb der reinen Sommermonate viel größer ist. In den Ferienorten (zumindest in den oben genannten) ist von vor Ostern bis ans Ende der Schulferien in Frankreich Anfang November immer was los, natürlich mit einem enormen Peak im Juli/August, aber man fühlt sich nie einsam. Nach meinen Analysen hat Korsika, obwohl es ja viel kleiner als Sardinien ist und nur ein fünftel so viele Einwohner hat, etwa halb so viele Übernachtungen von Touristen pro Jahr wie Sardinien.

Ich denke einfach, die Sarden wollen keine grundlegende Änderung des Tourismusbetriebes und wenn, dann eher nach dem Prinzip: "Wasch mich, aber mach mich nicht nass."

So weit meine persönliche Einschätzung...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ksl für den Beitrag (Insgesamt 5):
Su Corvu (16.06.2020, 12:05) • Salamaghe (16.06.2020, 13:45) • franzm (16.06.2020, 14:09) • Luna sarda (16.06.2020, 14:18) • futurestyling (16.06.2020, 17:13)
Bewertung: 33.33%

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 598
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von franzm » 16.06.2020, 14:23

Danke für Deine Einschätzung!
Ich bin selbst (Halb-)Franzose und kenne die gegenseitige Abneigung (ohne einen einzigen Korsen wirklich zu kennen) nur zu gut! Es ist natürlich so, dass die Korsen auf der einen Seite Separatisten sind und auf der anderen Seite gerne die Hand aufhalten. Dazu kommt, dass (ganz anders als auf Sardinien) auf Korsika tradierte mafiöse Strukturen existieren. Diese Strukturen (die sich gerne politisch separatistisch geben) wurden auch die letzten Jahrzehnte aufs Festland exportiert (das Halbe marseiller Milieu ist korsischer Herkunft. Ich sage nur "french connection"). Auch heute noch, ist die Mordrate auf Korsika die höchste in ganz Frankreich.

https://fr.wikipedia.org/wiki/Crime_organis%C3%A9_corse

Lange Rede, kurzer Sinn, die Korsen sind in Frankreich nicht beliebt, und jedesmal, wenn ich in Bonifaccio bin, komme ich mir etwas "abgezockt" vor. Da kostet ein Bier mal schnell 7€, wo ich auf Sardinien 2,50 bezahle..
Die Insel ist möglicherweise evtl sogar noch schöner als Sardinien, aber als wir entschieden haben ein Haus zu kaufen, wär ich niemals auf die Idee gekommen, auf Korsika was zu kaufen, obwohl (ich bin zweisprachig) das sicher praktische Vorteile gehabt hätte. Ehrlichweise muss ich dazu sagen, dass ich dort für den Preis wohl nur eine Hundehütte bekommen hätte...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franzm für den Beitrag:
Luna sarda (16.06.2020, 16:02)
Bewertung: 6.67%

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 598
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von franzm » 16.06.2020, 14:41

Nachtrag: die Mordrate beträgt 0,05/1000, wo sie in den anderen Regionen Frankreichs bei 0,01 bis 0,02 liegt

https://france3-regions.francetvinfo.fr ... 08955.html

ksl
Neuling
Beiträge: 25
Registriert: 20.04.2020, 10:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von ksl » 16.06.2020, 14:48

Ich bin zwar kein Halb-Franzose, spreche aber fließend französisch und mag das Land sehr gerne. Wir haben für den Winter eine Ferienwohnung in Savoyen und lieben es sehr, dort zu sein.

Ja ja, die Korsen. Ich habe einen guten Kontakt zu einem Hotelier in der Nähe von Bonifacio, von diesem habe ich meine Einschätzung zum französisch-korsischen Verhältnis. Die Franzosen, mit denen ich darüber spreche, sagen immer, dass die Korsen ohne die finanziellen Leistungen der Franzosen ruck-zuck so was von pleite wäre. Ob das stimmt, weiß ich nicht.

Unsere Freunde haben uns schon oft gesagt, dass sie nicht verstehen, wieso wir nicht eine Wohnung auf Korsika erworben haben damals. Aber das, was wir auf Sardinien haben und lieben, hätten wir uns auf Korsika nicht leisten können. Ich mag Korsika wahnsinnig gerne, die Insel ist noch extremer, gegensätzlicher zwischen Land und Meer. Aber es gibt nicht diese Unmenge toller Strände, die Reduktion auf das Wesentliche, wie wir es selbst im Nordosten spüren. Das mit dem Gommone hätten wir auf Korsika so nicht machen können und es ist für uns ein sehr wichtiger Teil unserer Freunde an und auf Sardinien. ich gebe aber auch zu, dass ich das Essen auf Korsika noch lieber mag als das auf Sardinien. Es ist einfach abwechslungsreicher und ich bin ein Saucen-Fan, was ja auf Sardinien (eigentlich in der gesamten italienischen Küche) nicht wirklich zu den großen Stärken der Küche gehört.

Ein paar Tage fahren wir dennoch jedes Jahr nach Korsika rüber, im Juli auch wieder für zwei Nächte, um an unserem Sommer-Auto, das in Frankreich zugelassen ist, die contrôle technique machen zu lassen. Ich mag diese Urlaube im Urlaub :-)

Also: Sardinien und Korsika, so ähnlich und doch so verschieden...

ksl
Neuling
Beiträge: 25
Registriert: 20.04.2020, 10:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von ksl » 16.06.2020, 14:49

Zur Mordrate: ich versuche überall, ein guter und dezenter Gast zu sein, da sollte es Pech sein, zum Opfer zu werden. Aber die Berichterstattung über den Eigentümer der Domaine de Murtoli bzw. seine juristischen Verstrickungen habe ich schon mit großen Interesse gelesen...

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 598
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von franzm » 16.06.2020, 14:59

nein, so meinte ich das nicht! Die werden einen Teufel tun, Turisten umzubringen. Wollte damit nur sagen, dass Korsen offenbar (vermutlich überwiegend untereinander) eine archaische Klan- und Gewalttradition pflegen. Man riskiert da sicher nix, aber das macht sie aber auch nicht sonderlich sympathisch...

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 598
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von franzm » 16.06.2020, 15:04

mir wurde, als wir überlegten was zu kaufen, von einem Bekannten, eine relativ günstige Wohnung direkt am Meer in Kalabrien angeboten. Ich war drauf und dran mir das anzusehen, aber alle italienischen Bekannten, die ich um Rat fragte, sagten: "auch wenn's noch so schön ist, da würd ich nix kaufen..." Verwurzelte mafiöse Strukturen sind, wenn man normaler Tourist ist, unsichtbar, aber wenn man Eigentümer ist, kommt man damit angeblich irgendwann in Berührung....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franzm für den Beitrag:
Luna sarda (16.06.2020, 17:55)
Bewertung: 6.67%

ksl
Neuling
Beiträge: 25
Registriert: 20.04.2020, 10:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von ksl » 16.06.2020, 15:21

Mal ganz ehrlich: unsere Wohnung auf Sardinien steht da auch nicht so viel besser da. Anlage mit gut 30 Wohnungen, davon sechs oder sieben verkauft, die letzte vor vier Jahren. Es gibt kein Verkaufsbüro mehr, aber die Anlage wird fantastisch gepflegt (wofür wir entsprechend unserer Fläche natürlich etwas zahlen müssen). Immobilienentwickler war/ist eine reiche Firma aus Rom, so weit ich weiß, saß/sitzt das Oberhaupt im Gefängnis. Alles irgendwie sehr komisch, aber für uns, wenn es so bleibt, nur vorteilhaft. Wir verbringen den achten Sommer in unserer Wohnung, alles bestens. Ich habe immer gesagt, wenn das hier zehn Jahre gut geht, ist die Investition wenigstens emotional abgeschrieben und jedes Jahr mehr ist die reine Freude.

Also: man muss gar nicht so weit weg, um auf zumindest eigenartige Strukturen zu treffen...

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 598
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von franzm » 16.06.2020, 15:35

ja, das kann einem im Prinzip überall passieren... Da gibt's natürlich keine Garantie, ich rede von nem Bekannten dessen Eltern vor 50 Jahren ein Haus auf Korsika gekauft hatten, und denen mehr oder weniger offen und nachdrücklich gesagt wurde, wo sie einkaufen sollen und welche Handwerker sie beschäftigen sollen. So Sachen, meine ich... Und sowas hab ich von Sardinien noch NIE gehört..

ksl
Neuling
Beiträge: 25
Registriert: 20.04.2020, 10:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: die Nachbarinsel Korsika und die Korsen

Beitrag von ksl » 16.06.2020, 15:53

Das stimmt. Gerade über sardische Handwerker kann ich nur Positives sagen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste