öffentliche Wasserquellen

praktische Informationen für Leute, die hier nicht nur Urlaub machen
Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 622
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

öffentliche Wasserquellen

Beitrag von franzm » 27.07.2020, 22:34

Wir waren heute zum ersten Mal in Siniscola Wasser tanken. Sonja hat uns das erzählt, und ich wollte mir das ansehen. Super! Ab jetzt werde ich nie mehr Wasser kaufen (und entsprechend auch kubikmeterweise Plastikmüll vermeiden), sondern nur noch Kanister füllen. Siniscola ist für uns jedoch etwas weit. Ich habe mir sagen lassen, es gäbe so ne Quelle auch in Solità. Die hab ich heute jedoch nicht gefunden. Ich muss da dran bleiben, ein Nachbar hat sich angeboten, es mir zu zeigen. Auf jeden Fall finde ich das super!

Benutzeravatar
Tine
aktiver User
Beiträge: 41
Registriert: 27.12.2019, 17:00
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von Tine » 28.07.2020, 07:40

hallo,wir würden auch gern den blöden plastikmmüll vermeiden. kannst du vielleicht noch mal eine art wege beschreibung zur quelle geben?

gruß tine

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 622
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von franzm » 28.07.2020, 07:57

Also, die in Siniscola ist einfach zu finden. Wenn man in Siniscola auf der Hauptstraße Richtung Nuoro fährt, geht es den Berg hoch, vorbei an der Carabinieri-Kaserne, am Café noir, Eurostock, und dann geht es rechts zum mont'albo. Da fährt man ab und nach ca 30m rechts ist dieser Platz. Da sind 3 oder 4 Wasserhähne, wo man seine Flaschen füllen kann.

Ich werde, wenn ich andere erkundet habe, diese auch hier einstellen.

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 2234
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 447 Mal
Danksagung erhalten: 2423 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von Su Corvu » 28.07.2020, 08:54

In unsrem Dorf Brunella gibt es auch eine Zapfstelle, das Wasser kommt aus der Quelle San Martino hoch am Berg westlich des Dorfes (unterhalb des Naturparks Usinavà).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag:
Artax (29.07.2020, 12:59)
Bewertung: 6.67%

Benutzeravatar
Hans1
Experte
Beiträge: 525
Registriert: 10.11.2018, 10:40
Wohnort: 09062 Sadali/ SU
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von Hans1 » 28.07.2020, 11:06

Wir holen unser Trinkwasser seit jeher von der Quelle. Die liegt zwar ca vier Kilometer ausserhalb vom Dorf, doch ist es die Qualität auf alle Fälle wert dahin zu fahren. Wir benutzen das Quellwasser auch zum Kochen und für den Kaffee. Wir haben uns für den Transport und die Aufbewahrung Glasflaschen besorgt, da wir ungerne Plastikgefäse zur Lebensmittelaufbewarung benutzen.
Pro Fahrt schaffen wir somit 50 L was für eine knappe Woche ausreicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hans1 für den Beitrag:
futurestyling (28.07.2020, 13:31)
Bewertung: 6.67%
Sadali :o

Benutzeravatar
sonja
Experte
Beiträge: 551
Registriert: 23.07.2018, 09:37
Wohnort: Utting/San Giovanni-Posada
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von sonja » 28.07.2020, 11:25

Oops, mir reicht ein 10l-Kanister für eine gute Woche und ich koche auch damit. Oder seid ihr so viele Personen?

Ich zapfe das Wasser in lebensmittelechte Plastikkanister und fülle zu Hause in Glasflaschen um. Lagern mag ich das Wasser in dem Plastik auch nicht.

Ich zapfe in Siniscola natürlich auch wegen des Geschmacks, aber in allererster Linie weil mir jedesmal das Herz blutet, wenn ich in den Supermärkten diese Einkaufswagen voller 2l-Sixpacks sehe, die da nach Hause gekarrt werden und ohne Pfand oder ähnliches auch wieder entsorgt werden müssen.

Dass das Bewusstsein der Bevölkerung für nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und der Umwelt da noch so wenig entwickelt ist, tut mir richtig weh, da müsste wirklich die Obrigkeit Maßstäbe setzen.
Zuletzt geändert von sonja am 28.07.2020, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die anderen. Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...

Benutzeravatar
Hans1
Experte
Beiträge: 525
Registriert: 10.11.2018, 10:40
Wohnort: 09062 Sadali/ SU
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von Hans1 » 28.07.2020, 12:14

Nein, wir sind zu zweit, aber jeder trinkt am Tag ca. drei Liter Kaltgetränke dann 1 L Kaffee und wenn man zweimal in der Woche Pasta macht läpert sich dass. Auch ist das Quellwasser unserem Hund lieber als das aus der Leitung 🤭
Den Umweltgedanken wollt ich nicht explizit anführen da sich daß mit den Plastkflaschen bei uns im Dorf sehr in Grenzen hält, bei uns im Haushalt gibt's keine, schon in D nicht ausser Besuch wollte Cola, aber dann zumindest Mehrweg.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hans1 für den Beitrag:
futurestyling (28.07.2020, 13:31)
Bewertung: 6.67%
Sadali :o

futurestyling
Experte
Beiträge: 945
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 2256 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von futurestyling » 28.07.2020, 13:34

Alles andere wäre ja unlogisch und absurd,wenn man wie ihr im"paese dell' acqua" wohnt!
LG,Helmut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor futurestyling für den Beitrag (Insgesamt 2):
Hans1 (28.07.2020, 13:51) • Luna sarda (28.07.2020, 14:06)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 2234
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 447 Mal
Danksagung erhalten: 2423 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von Su Corvu » 28.07.2020, 16:40

fontanella.jpg
fontanella.jpg (375.54 KiB) 92 mal betrachtet
Diese "Wasserstellen" heißen übrigens "fontanelle", das ist altfranzösisch u. bedeutet "kleine Quelle". In Italien gibt es sie seit dem Altertum. Auf dem Foto eine besonders schöne aus dem Jahr 1705 im sizilianischen Bergdorf "Piana degli Albansesi" bei Palermo. Auf das albanische Osterfest in der Gemeinde hatte ich hier schon verwiesen:
viewtopic.php?f=20&t=887&p=9994&hilit=p ... nesi#p9994

Und hier kann man die Wasserspender suchen: www.fontanelle.com
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag:
futurestyling (28.07.2020, 18:07)
Bewertung: 6.67%

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 622
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

Re: öffentliche Wasserquellen

Beitrag von franzm » 30.07.2020, 18:26

So, jetzt hab ich die Fontanella in Solità gefunden. War gar nicht einfach. Total unspektakulär, aber gutes Wasser!

https://maps.app.goo.gl/bGLVTWU3mVNjy6Ku6

So sieht das aus..
IMG-20200730-WA0002.jpg
IMG-20200730-WA0002.jpg (237.62 KiB) 47 mal betrachtet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste