Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Benutzeravatar
eckart
Experte
Beiträge: 388
Registriert: 23.07.2018, 13:47
Wohnort: Balge
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von eckart » 16.08.2018, 15:48

Ich denke es gibt keine 2 Klassenbehandlung. Ich stimme da Su Corvu voll zu.
Das bedeutet aber nicht, dass Gastgeber und Stammgast nicht besondere Vereinbarungen getroffen haben können. Direkt oder Indirekt. Es ist ja ein ganz anderes, ja freundschaftliches, Verhältnis entstanden. Der Stammgast generiert ja auch eine regelmäßige Einnahme.

Kaufe ich immer beim selben, ab einer gewissen Menge, unter bestimmten Voraussetzungen: dann wird einem bei vielem ein Rabatt eingeräumt. Man wird Stammkunde.

Aber in Punto: Freundlichkeit, Menge usw. wird doch jeder (so hoffe ich) überall gleich behandelt.
Also: der ist nur 1x da, da kann ich unfreundlich sein usw. gibt es doch nicht?! Ich bin bisher immer sehr Gastfreundlich behandelt worden und deshalb wahrscheinlich auch bei einigen zum Stammkunden geworden :D

Allerdings finde ich, ein Stammgast sollte nicht mit der Freundschaft zum Gastgeber vor anderen Gästen prahlen Bezüglich der damit verbundenen Vergünstigungen die man eventuell bekommt. Denn das machen Freunde nicht. Für mich wäre das "Stammgastverhältnis" damit beendet.
Meine Muttersprache ist deutsch - Ich bin EUROPÄER!
La mia lingua madre è il tedesco - Sono EUROPEO!
UND
Con Piacere im Westen Sardiniens,
a casa der Eckart Schuster (www.sardinienforum.eu und www.mein-tagebuch.de)

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 221
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von franzm » 16.08.2018, 15:57

was ist daran schockierend, wenn ein Stammgast anders behandelt wird, als ein Durchreisender? Ich gehe fast jeden mittag (hier in Saarbrücken, seit 20 Jahren) in ein Restaurant, das einem Sarden (aus Arbus) gehört essen. Behandelt der mich besser als welche, die einmal kommen? Ich hoffe doch!
Wir hatten einmal die Situation, wo wir offenbar -zu- laut geredet haben (ok, das kann bei mir passieren..). Ein "Einmal-"Kunde beschwerte sich. Der Wirt hat ihm klar gemacht, auf wessen Seite er im Zweifel steht. Aus meiner Sicht: richtig so! Wo ist das Problem?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franzm für den Beitrag (Insgesamt 3):
Su Corvu (16.08.2018, 16:08) • Orientale Sarda (16.08.2018, 17:06) • Laura (16.08.2018, 17:19)
Bewertung: 30%

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 221
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von franzm » 16.08.2018, 16:14

ich hab auch schon mal die andere Seite erlebt. Ich war mit meiner Tochter zum tête-à-tête-Dinner bei einem "Schickimicki-Italiener" (auch in Saarbrücken). Wir waren zum ersten Mal da. Da saßen offenbar wichtige Stammgäste, die extrem hofiert wurden. Wir hingegen (als Laufkundschaft), wurden relativ lieblos abgefertigt. Was soll ich sagen? Ist halt so. Bin nie mehr hingegangen, aber soll ich deshalb den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anrufen? Nö..

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 221
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von franzm » 16.08.2018, 16:25

das ist auch ein Grund, warum ich in Haus gekauft habe, und nicht jedes Jahr einen Haken unter eine "the 1000 places to see before you die" Attraktion mache. Ich will mich auf die Leute einlassen und mir einen Status erarbeiten. Das macht Spaß! Und wenn man dann ein bisschen was zurück bekommt, ist das toll!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franzm für den Beitrag (Insgesamt 3):
Orientale Sarda (16.08.2018, 17:06) • Karin (16.08.2018, 17:32) • Salamaghe (16.08.2018, 23:43)
Bewertung: 30%

Benutzeravatar
Orientale Sarda
aktiver User
Beiträge: 162
Registriert: 21.07.2018, 23:09
Wohnort: San Giovanni di Posada(NU)
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von Orientale Sarda » 16.08.2018, 17:09

Zu laut kann ich auch :lol:
EU-Gerichtshof anrufen? Haste mal die Telefonnummer? ;) Hab gerade nen Nachbarn der ständig singt - er glaubt das zu können :shock:
Und was deinen letzten Post angeht:
There's only one place to see - Sardinia!
Ich verstehe nicht warum jeder eine eigene Meinung haben sollte - kann doch jeder meine haben ;)

futurestyling
Experte
Beiträge: 272
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 457 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von futurestyling » 16.08.2018, 20:30

Hab ja schon berichtet wie ich dazu stehe.
Finde es auch toll das fast jeder seine eigenen "Abmachungen" mit dem Wirt hat.
Das braucht der auch gar nicht groß herum erzählen, das sehen doch fast Alle.Jeder hat eben seinen Status!
Das Alle freundlich und ehrlich behandelt werden wird ja vorausgesetzt,sonst geht man da ja gar nicht mehr hin.
Seit Einführung des Euro trinkt ein mir Bekannter täglich am Vormittag 2 Glas Wein,am Nachmittag 2-3. Obwohl das Glas schon seit Längerem 1,50 kostet bezahlt er stets 50 Cent!
Luigi in San Priamo geht jeden Sonntag ins gleiche Restaurant. Er isst immer das Selbe,
Pizza napolitana oder verdure,kleinen gemischten Salat, kleines Mineral,halbe Rot,café coretto,bezahlt seit 15 Jahren! das Gleiche.
Nur so als Beispiel,das gibt es in allen Varianten,und zwar Überall.
Lg,Helmut

Benutzeravatar
eumel
aktiver User
Beiträge: 125
Registriert: 19.07.2018, 10:44
Wohnort: Friedrichshafen/Posada
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von eumel » 16.08.2018, 21:50

Schon recht, aber wenn uns unsere Tochter zum Essen einlädt, mit rudimentären Italienischkenntnissen zahlen geht und ihr dann 5€ coperto pro Person abgenommen werden, dann zucke ich schon. Übrigens, so geschehen bei Donatella in Posada
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor eumel für den Beitrag (Insgesamt 2):
Su Corvu (16.08.2018, 21:55) • George M (12.10.2018, 20:34)
Bewertung: 20%

futurestyling
Experte
Beiträge: 272
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 457 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von futurestyling » 16.08.2018, 23:41

Das ist dann wahrscheinlich blöd gelaufen,in jeder Karte oder am Anschlag mus das coperto angeführt sein. Und das ist üblicherweise von Jedem zu bezahlen. Was der Wirt dann schlussendlich nimmt ist seine Sache, aber niemals mehr als ausgewiesen.
Das hätte man sicher regeln können es gibt ja eine Rechnung da hat das coperto auch draufzustehen,sorry
Lg,Helmut

Benutzeravatar
Orientale Sarda
aktiver User
Beiträge: 162
Registriert: 21.07.2018, 23:09
Wohnort: San Giovanni di Posada(NU)
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von Orientale Sarda » 17.08.2018, 16:40

Ich habe mal in Griechenland gearbeitet - als Surflehrer. Einmal pro Woche haben wir unsere Gäste in eine Dorfdisco (mehr ne Kneipe mit Musik ;) ) "geschleppt". Das hat der Wirt dann irgendwann damit "honoriert" das wir Teamer unser Bier - und nur das - nicht bezahlen mussten.
Das fand sein Ende, als ein (weiblicher) Gast einem unserer "(männlichen) Teamer ein Bier ausgeben wollte und dieser das mit den Worten "Lass mal stecken, kriege ich hier eh umsonst"
Der war sogar so blöd, das zu sagen, während der Wirt, der leidlich deutsch sprach, das hörte. Ab da war's mit Freibier verständlicherweise vorbei...
Ich verstehe nicht warum jeder eine eigene Meinung haben sollte - kann doch jeder meine haben ;)

futurestyling
Experte
Beiträge: 272
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 457 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterschied/Urlauber/Einheimische&Stammgäste

Beitrag von futurestyling » 17.08.2018, 17:39

Das Schöne an der Menschheit sind zeitweilig deren gravierenden Unterschiede!
Wie Überall gibt es auch bei den Surflehrern "gute" und "schlechte"!
Lg,Helmut

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste