Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

praktische Informationen für Leute, die hier nicht nur Urlaub machen
Antworten
Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 230
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Casa Sardegna » 10.10.2018, 09:21

Klar, aber um die scheren sich die Carabinieri wenig.
Und der Collaudo ist eben auch schneller erledigt.

Vermutlich ist der naheliegendste Weg, mit dem revisionierten Fahrzeug auf Sardinien solange rumzufahren, bis wirklich der (bislang wohl eher unwahrscheinliche) Fall mit dem Eintrag im KFZ-Schein eintritt. Das scheint ja hier in den meisten Fällen noch nie passiert zu sein. Und wenn doch, kann ich den Wagen oder das Motorrad immer noch auf den Autotransporter stellen und nach D zum TÜV fahren (lassen).
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Benutzeravatar
Orientale Sarda
aktiver User
Beiträge: 182
Registriert: 21.07.2018, 23:09
Wohnort: San Giovanni di Posada(NU)
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Orientale Sarda » 10.10.2018, 13:28

Ich musste heute zur Revisione - mit unserer Ape (italienisches Kennzeichen) und habe bei der Gelegenheit mal nachgefragt.
Die würden eine technische Überprüfung entsprechend der Revisione machen und das auch bescheinigen.
Der Ingenieur sagte eine offizielle Revision kann er nicht machen weil das Auto ja eben nicht in italien registriert ist und die Daten direkt an den Computer der Zulassungsbehörde geschickt werden.
Aber immerhin hätte man einen schriftlichen nachweis einer anerkannten "TÜV"-Stelle. der die verkehrtssicherheit bescheinigt.
Damit sollte jeder Uniformträger in erklärungsnot sein wenn er euer Auto stillegen will...

Ich war übrigens in Siniscola bei Marzella. Nicht bei dem Im Industriegebiet sondern da wo der auch seine Fahrschule hat.
Besitzer ist in jedem Fall derselbe, sollte also auch im Industriegebiet möglich sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Orientale Sarda für den Beitrag:
Casa Sardegna (10.10.2018, 14:52)
Bewertung: 7.69%
Ok, mag sein, das deine Meinung richtig ist.
...meine gefällt mir trotzdem besser :lol:

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 322
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von franzm » 10.10.2018, 14:26

diese Variante klingt tatsächlich nicht schlecht! Das werde ich mir definitiv überlegen!

Benutzeravatar
Orientale Sarda
aktiver User
Beiträge: 182
Registriert: 21.07.2018, 23:09
Wohnort: San Giovanni di Posada(NU)
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Orientale Sarda » 10.10.2018, 16:16

Ne Garantie gibt's natürlich nicht, aber was soll der Polizist sagen, wenn du einen italienischen Nachweis der Verkehrstauglichkeit hast? Traue keinem italienischen Prüfbericht? :lol:
Im Zweifel denke ich, wird er den guten Willen erkennen schätze ich...
Ok, mag sein, das deine Meinung richtig ist.
...meine gefällt mir trotzdem besser :lol:

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 235
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Luna sarda » 05.11.2018, 22:14

@tina - TÜV beim Dekra in Cagliari für in D zugelassenes Fahrzeug wäre auch für uns sehr interessant.
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 235
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Luna sarda » 10.11.2018, 09:13

Gestern habe ich gelesen, dass auf Betreiben von Salvini mit Zustimmung von 5Stelle ein Dekret (decreto sicurezza) erlassen wurde, das die Möglichkeit, als Ausländer auf Italiens Strassen mit seinem alten = ausländischen Kennzeichen herumzufahren, drastisch einschränkt bzw verbietet, sobald er sich als resident mehr als 60 Tage dauerhaft aufhält. Solche Personen seien 'furbetti' und wollen dadurch Steuern sparen, von einer geringeren Versicherungsprämie profitieren und ggf sogar lästiger Strafverfolgung entgehen - besonders wenn es sich um teure Autos mit starker Motorisierung handelt.
Daniel Tonelli von 5 Stelle dazu: "con noi i furbi non avranno piu vita facile "
Hohe Strafen und Stillegung des Fahrzeugs sowie die Neuzulassungen innerhalb von 180 Tagen sollen dann folgen.
Siehe unter:
Www.ilgiornale.it/news/cronache/targhe- ... 99150.html
Oder
Www.ilfattoquotidiano.it/2018/11/09/dl- ... e/4753213/
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 230
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Casa Sardegna » 10.11.2018, 13:51

Mag ja sein, aber was machen die non-residenti, zu den ich mich zaehle, weil weniger als 183 Tage im Jahr auf Sardinien?
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 235
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Luna sarda » 10.11.2018, 14:17

Habe mir den Artikel nochmals durchgelesen; mir ist nicht wirklich klar, ob damit nur Italiener (die sich mit einem Wohnsitz im Ausland Vorteile bei Steuern und Versicherung sichern) gemeint sind oder auch Ausländer, die hier mit einem Kennzeichen ihrer Nation herumfahren.
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
Hans1
Experte
Beiträge: 223
Registriert: 10.11.2018, 10:40
Wohnort: 85244 Röhrmoos/ 08030 Sadali
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Hans1 » 11.11.2018, 10:50

Hm, mit dem Thema habe ich mich auch schon beschäftigt, da Auto und Moped auf der Insel stationiert. Mit dem evtl. abgelaufenen TÜV habe ich weniger Sorgen (da stehe ich kurz vor einer Lösung), aber wenn es so kommen sollte wie es in dem Artikel steht, dass im Ausland zugelassene Fahrzeuge umgemeldet werden MÜSSEN sehe ich da schon das eine oder andere Problem auf "uns" zukommen.
Hier denke ich nicht nur an den finanziellen Aspekt sondern eher daran, kann und darf ich dann mit einer italienischen Zulassung als deutscher in Deutschland damit fahren?
Nach meinem Verständnis wäre das wiederum Steuerhintetziehung?
Grüße vom Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hans1 für den Beitrag:
Luna sarda (11.11.2018, 12:45)
Bewertung: 7.69%
Sadali oder Bayern :o

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 235
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug zulassen, aber bitte wie?

Beitrag von Luna sarda » 11.11.2018, 12:49

Genau, Hans - das ist auch meine Überlegung, und daher denke ich, dass es schlicht nicht möglich sein wird, das Dekret (das inclusive vieler anderer Dinge bei Zustimmung der 'Camera' dann Gesetz werden soll), auf uns als Nicht-Italiener anzuwenden.

Aus einem weiteren Artikel zu diesem Thema entnehme ich aber jetzt, dass sowohl Italiener als auch Ausländer (auch EU) davon betroffen sein werden, wenn sie residente in Italien sind und sich mehr als 60 Tage in Italien aufhalten.
Dann müsste man in D aber mit einem italienischen Kennzeichen fahren dürfen. Sonst gibt das alles keinen Sinn.
Was außerdem ärgerlich wäre, sind die Versicherungsbeiträge für diejenigen, die in D einen hohen Schadenfreiheitsrabatt haben, der (wie ich mich schon erkundigt habe) nicht übertragbar scheint, selbst wenn mann die gleiche Gesellschaft hier wählt.
Von den wesentlich höheren Steuern besonders bei stark motorisierten Fahrzeugen wie z.B. SUV's wollen wir gar nicht reden.
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste