Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Antworten
Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 3149
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 588 Mal
Danksagung erhalten: 3561 Mal
Kontaktdaten:

Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Beitrag von Su Corvu » 25.02.2021, 08:31

Die Regionalregierung hat dem Braukonzern Heineken, der 1986 die Marke Ichnusa mit der Brauerei in Assemini übernommen hat, eine Finanzhilfe von 200 Mio. Euro zugesagt.
https://www.sardiniapost.it/economia/la ... -assemini/

Heineken ist nach dem US-Konzern Inbev der zweitgrößte Bierbrauer weltweit mit 165 Produktionsstätten in 70 Ländern u. produziert unter 250 verschiedenen Marken jährlich 280 Mio. Hektoliter. Der Netto-Gewinn liegt bei 1,9 Milliarden. Warum bekommt dieser Monopolist 200 Mio. von der nicht gerade prosperierenden Region Sardinien in den Rachen geworfen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 3):
futurestyling (25.02.2021, 09:38) • Luna sarda (25.02.2021, 14:37) • Casa Sardegna (25.02.2021, 22:31)
Bewertung: 20%

futurestyling
Experte
Beiträge: 1102
Registriert: 03.08.2018, 15:52
Hat sich bedankt: 2998 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Beitrag von futurestyling » 25.02.2021, 09:42

Ja,leider sind die Nutznießer dieser Pandemie sämtliche Großkonzerne,Gesellschaften,Immobilienfirmen etc.Der"Kleine" bleibt auf der Strecke!
LG,Helmut

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 3149
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 588 Mal
Danksagung erhalten: 3561 Mal
Kontaktdaten:

Re: Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Beitrag von Su Corvu » 25.02.2021, 10:38

Früher nannte man das zutreffend "Staatsmonopolistischer Kapitalismus", und wie sich jetzt zeigt, ist der kein Wurmfortsatz der Geschichte, sondern noch höchst lebendig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (25.02.2021, 11:00) • Tine (25.02.2021, 12:41)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Tine
aktiver User
Beiträge: 113
Registriert: 27.12.2019, 17:00
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Beitrag von Tine » 25.02.2021, 12:42

ich finde das auch richtig übel. oder seid ihr schuld, weil ihr pandemiebedingt zu wenig getrunken habt? ;) hier ist der alkoholkonsum eher gestiegen.

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 3149
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 588 Mal
Danksagung erhalten: 3561 Mal
Kontaktdaten:

Re: Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Beitrag von Su Corvu » 25.02.2021, 14:56

Ich bin schuld, denn ich trinke nur sardischen Wein, u. nur von einer Kellerei, bei der kein Multi seine Finger drin hat, wie z.B. bei Sella & Mosca.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag:
futurestyling (25.02.2021, 18:19)
Bewertung: 6.67%

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 495
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 491 Mal
Kontaktdaten:

Re: Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Beitrag von Casa Sardegna » 25.02.2021, 22:34

Hieß das nicht mal StaMoKap? ;)

Jedenfalls scheint die EU- Förderglocke kleine bis mittlere Unternehmen als nicht markwürdig anzusehen, was letztlich die Monopolisierung durch Großkonzerne ermöglicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag:
Su Corvu (26.02.2021, 11:04)
Bewertung: 6.67%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 1142
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 764 Mal
Danksagung erhalten: 1491 Mal
Kontaktdaten:

Re: Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Beitrag von Luna sarda » 25.02.2021, 23:36

Ist ja leider auch in der Landwirtschaft so - je größer, desto mehr Subventionen.
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 3149
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 588 Mal
Danksagung erhalten: 3561 Mal
Kontaktdaten:

Re: Finanzhilfe für Ichnusa-Brauerei

Beitrag von Su Corvu » 26.02.2021, 11:08

Casa Sardegna hat geschrieben:
25.02.2021, 22:34
Hieß das nicht mal StaMoKap? ;)
Ja, so die Sprachregelung in DKP-Wissenschaftler-Kreisen. Ich war nie in dieser Partei, aber nicht alles was sie vertreten hat, war falsch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste