Inselalltag

für alles, was sonst nirgendwo hinpasst
Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 1037
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 735 Mal
Danksagung erhalten: 1358 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Luna sarda » 18.02.2021, 10:52

Bei uns ist die Arbeitsteilung ähnlich, Arbeiten im Garten und Grundstück ist alles meine Aufgabe (immerhin habe ich einen jungen, männlichen Helfer, der hier viele Stunden mitmacht, anders wäre es nicht mehr zu schaffen).
Mein Mann hat wenig Lust, sich damit zu beschäftigen, aber immerhin repariert er alles, was kaputt geht, sowohl im Haus als auch Gartengeräte, etc. Ansonsten ist er leider ein TV Fan geworden, besonders im Winter, wohingegen ich abends und bei schlechtem Wetter viel lese und mich mittlerweile auch an die versprochene Chronik meiner alten Firma gemacht habe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna sarda für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (18.02.2021, 12:46) • gelbesschnattchen (18.02.2021, 20:30)
Bewertung: 13.33%
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 2899
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 3435 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Su Corvu » 18.02.2021, 11:13

Ja, genau! Der Grund ist aber nicht die Rollenzuschreibung nach Hand- u. Kopfarbeit - die ja bekanntlich erst im Kommunismus aufgehoben wäre - sondern, dass meine physische Mobilität eingeschränkt ist, mein Denkvermögen jedoch noch nicht. Dazu Marx: "Jedem nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen". Außerdem hatten wir kürzlich die Anschaffung einer Holz-Spaltmaschine endlos diskutiert, ich wurde gnadenlos überstimmt. Dabei wäre das doch der Aufbruch in die Mechanisierung der Forstwirtschaft gewesen, aber viele SardInnen leben eben noch mit einem Bein in der pastoralen Gesellschaft der Vergangenheit u. sind für Modernisierungsprozesse nicht sonderlich aufgeschlossen.

Trotzdem noch einen wunderbaren Sonnentag mit einem hoffentlich, je nach Fähigkeit, gelingenden Mittagsmahl!
Günther
der den Weitblick in die Natur aus seinem Ohrensessel genießt :

@Luna sarda, ja, der Rückblick hat mir sogar richtig Freude bereitet, u. Verwandten u. Freunden ebenso@
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 3):
futurestyling (18.02.2021, 12:47) • gelbesschnattchen (18.02.2021, 20:31) • Artax (18.02.2021, 22:23)
Bewertung: 20%

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 469
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Casa Sardegna » 18.02.2021, 11:26

Ein wenig Stichelei muss schon sein........... ;)

Und während ich im Büro auf die schmelzenden Schneehaufen in Goslar blicke, würde ich definitiv lieber mit Euch tauschen.
Pia sicherlich auch, aber statt auf Sardinien weilt sie im Moment auf Borkum in der Kur, wo der Wind um die Nase kühler, feuchter und weniger aromatisch ist.

Der hydraulische Holzspalter ist nur zu empfehlen, mein Schwager hat auch so ein Teil, was aber über den Traktor angetrieben wird.
Damit bekommt man schon einige Raummeter pro Tag zerteilt und viele Sarden mit Wald- und Landbesitz haben solch ein Gerät.
Die kleinen Baumarktdinger sind zu schwach, vor allem, wenn sie über das 230 V Netz gespeist werden müssen.

Aber klar, eine Frau als Ersatz ist natürlich günstiger :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag:
Hans1 (18.02.2021, 19:04)
Bewertung: 6.67%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Benutzeravatar
Carlo
Experte
Beiträge: 255
Registriert: 14.01.2019, 00:46
Wohnort: Arzachena
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Carlo » 18.02.2021, 11:54

Casa Sardegna hat geschrieben:
18.02.2021, 11:26


Aber klar, eine Frau als Ersatz ist natürlich günstiger :D
... und viel stärker!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Carlo für den Beitrag (Insgesamt 4):
Luna sarda (18.02.2021, 12:00) • Casa Sardegna (18.02.2021, 12:03) • Su Corvu (18.02.2021, 12:24) • Salamaghe (18.02.2021, 18:58)
Bewertung: 26.67%

Benutzeravatar
Tine
aktiver User
Beiträge: 94
Registriert: 27.12.2019, 17:00
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Tine » 18.02.2021, 18:31

ihr seid so süß heute :D + macht mir lust die sardischen frauen zu thematisieren.

Benutzeravatar
Hans1
Experte
Beiträge: 634
Registriert: 10.11.2018, 10:40
Wohnort: 09062 Sadali/ SU
Hat sich bedankt: 852 Mal
Danksagung erhalten: 608 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Hans1 » 18.02.2021, 19:10

Casa Sardegna hat geschrieben:
18.02.2021, 11:26
Ein wenig Stichelei muss schon sein........... ;)

Und während ich im Büro auf die schmelzenden Schneehaufen in Goslar blicke, würde ich definitiv lieber mit Euch tauschen.
Pia sicherlich auch, aber statt auf Sardinien weilt sie im Moment auf Borkum in der Kur, wo der Wind um die Nase kühler, feuchter und weniger aromatisch ist.

Der hydraulische Holzspalter ist nur zu empfehlen, mein Schwager hat auch so ein Teil, was aber über den Traktor angetrieben wird.
Damit bekommt man schon einige Raummeter pro Tag zerteilt und viele Sarden mit Wald- und Landbesitz haben solch ein Gerät.
Die kleinen Baumarktdinger sind zu schwach, vor allem, wenn sie über das 230 V Netz gespeist werden müssen.

Aber klar, eine Frau als Ersatz ist natürlich günstiger :D
Da wir ja vorausschauend sind, haben wir zum Beispiel am Montag damit angefangen Brennholz für den kommenden Winter zu schlagen. Da ja am 14 Februar Valentinstag war, habe ich auf Grund von Sparsamkeit, meiner Frau in diesem Jahr keine Blumen gekauft, sie hat eine Motorsäge bekommen, da hat sie länger was davon 😏
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hans1 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Casa Sardegna (18.02.2021, 21:32) • Su Corvu (18.02.2021, 21:53) • Luna sarda (18.02.2021, 21:59) • futurestyling (18.02.2021, 22:29)
Bewertung: 26.67%
Sadali :o

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 469
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Casa Sardegna » 18.02.2021, 21:36

Ein schönes und sinnvolles Geschenk, Hans.
Nächstes Jahr noch den Vollvisier -Gesichtsschutz und danach die schnittfeste Hose statt immer nur Klunker und Parfum. Dazwischen zu Weihnachten eine Ersatzkette und Kettenöl und der Weihnachtsfrieden ist hergestellt.😉
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag (Insgesamt 3):
Su Corvu (18.02.2021, 21:54) • futurestyling (18.02.2021, 22:30) • Hans1 (19.02.2021, 08:18)
Bewertung: 20%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 1037
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 735 Mal
Danksagung erhalten: 1358 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Luna sarda » 18.02.2021, 22:01

Hans, ich komm aber mal gucken, wie das klappt und wie die Motorsäge in der Hand liegt (in der Deiner Frau. ..)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna sarda für den Beitrag:
Hans1 (19.02.2021, 08:19)
Bewertung: 6.67%
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 1037
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 735 Mal
Danksagung erhalten: 1358 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Luna sarda » 24.02.2021, 15:24

Ein ganz anderer Insel-Alltag:

Besuch beim Hausarzt, um eine impegnativa (Überweisung zum Facharzt) abzuholen.
In Coronazeiten darf niemand ins Wartezimmer, also stehen alle auf dem schmalen Gehsteig oder gleich auf der Durchgangsstraße, da heute besonderes viele etwas abholen wollen.
Inzwischen sind wir 11 Personen, meist Ältere, die ihr Telefon leider nicht nutzen, um einen Termin zu vereinbaren oder ein Rezept ausstellen zu lassen.
Nach einer halben Stunde Warten wirds mir zu dumm (obwohl ich die Fünfte wäre), denn bisher ist niemand herausgekommen, weder ein Patient noch die Ärztin. Niemand mault, alle stehen ruhig da wie brave Schafe, ausser einem Mann, der wieder schimpfend wieder geht.
Ich schreibe eine message an die Ärztin, dass es hier draußen bereits eine Versammlung/ assembramento gibt, und was los ist. 5 Minuten später kommt die Ärztin raus - sie habe Probleme mit dem Drucker gehabt, zuerst mit dem Toner und jetzt geht was anderes nicht. Verstehe allerdings nicht,warum nicht wenigstens die Rezepte und Überweisungen fertig sind, die in der Woche zuvor schon per Message angefordert wurden. Sage ich auch so - sie guckt nur hilflos.

Gut, ist eben so - ich mache inzwischen einige Besorgungen, um später zurückzukehren. Jetzt stehen nur 4 Personen vor der Türe. Warte 5 Minuten, Ärztin kommt raus, um mir meine Überweisung in die Hand zu drücken.

Weiter zum Krankenhaus, wo mein Mann seinen Termin hat. Vorher Überweisung beim ufficio ticket abstempeln lassen - Nein, geht nicht, Computer nimmt Überweisung nicht an, irgendwas ist falsch angekreuzt. Option : zurück zum Hausarzt, ändern lassen oder die Ticket-Gebühr bezahlen. Ich entschließe mich für Letzteres - wir wollen ja nicht den Facharzt-Termin verfallen lassen.

Anschliessend zur Apotheke - nein, das Zeug auf dem Rezept muss sie erst bestellen. Kann ich aber am nächsten Tag abholen!

Fast 12.00h inzwischen, also halber Tag vorbei, jetzt nach Hause, um das Mittagessen zu machen. Mann hat Hunger!

Nachmittags muss ich mähen, das Gras (Unkraut) steht schon überall hoch. Später mit Gartenhelfer zum Stihl -Laden in Muravera - neuen Decespugliatore kaufen (der alte hat 15 Jahre auf dem Buckel, ist mehrmals repariert worden, aber jetzt rentiert es sich wirklich nicht mehr).
Auf dem Rückweg kurzer Besuch in der Bar.

Halt, auch beim Bankautomaten sollte ich noch vorbeifahren, um eine fällige Überweisung zu machen. Geht leider nicht: fuori servizio!

Zuhause - es ist noch hell genug, und so fahre ich mit meinem trattorino und Hängerchen in eines meiner noch wilden, unkultivierten Grundstücke, um 'schöne' Steine zu suchen und aufzuladen. Brauche unbedingt noch welche, um weitere Eingrenzungen und Mäuerchen zu bauen.

Zeit zum Abendessen, findet zumindest mein Mann! Klar, TV- gucken macht auch hungrig! Immerhin trägt er den Müll noch raus.

Nach dem Essen noch ein wenig Entspannung für mich, Musik hören und Krimi (Südfrankreich), in meinem neuen Anbau, der mein Refugium geworden ist (ausser sind mal Gäste da - in diesen Zeiten aber eher selten).

Um 11.00h ist es Zeit zum Schlafen, morgen wartet andere Arbeit - die Lantana-Büsche müssen geschnitten werden - höchste Zeit, manche fangen schon an, auszutreiben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna sarda für den Beitrag (Insgesamt 5):
futurestyling (24.02.2021, 15:41) • Tine (24.02.2021, 17:00) • eumel (24.02.2021, 17:24) • Karin (24.02.2021, 17:26) • Salamaghe (24.02.2021, 19:33)
Bewertung: 33.33%
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
Tine
aktiver User
Beiträge: 94
Registriert: 27.12.2019, 17:00
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inselalltag

Beitrag von Tine » 24.02.2021, 17:02

hab ein bisschen anregungen bekommen, wie schön.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste