Italien und Sardinien in den deutschsprachigen Medien

hier bitte alle Infos und Ankündigungen posten, die eine zeitlich begrenzte Gültigkeit haben (z.B. einmalige Veranstaltungen)
Antworten
Benutzeravatar
Carlo
Experte
Beiträge: 256
Registriert: 14.01.2019, 00:46
Wohnort: Arzachena
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italien und Sardinien in den deutschsprachigen Medien

Beitrag von Carlo » 15.01.2021, 09:39

Auf der Seite links unten der FAZ von heute ein Artikel, der einen Aspekt der aktuellen Krise und der möglichen Lösungen betrachtet.
Parlamento.pdf
(246.06 KiB) 26-mal heruntergeladen
Gruß Carlo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Carlo für den Beitrag (Insgesamt 2):
Tine (15.01.2021, 11:49) • Karin (15.01.2021, 15:08)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Carlo
Experte
Beiträge: 256
Registriert: 14.01.2019, 00:46
Wohnort: Arzachena
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italien und Sardinien in den deutschsprachigen Medien

Beitrag von Carlo » 19.01.2021, 09:50

Und hier ein Artikel aus der FAZ vom 19.1.21 zur Regierungskrise in Italien und der Rolle der beiden Hauptprotagonisten, diesmal nicht von Herrn Rüb.

Gruss Carlo
Dateianhänge
Italien.pdf
(1.68 MiB) 21-mal heruntergeladen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Carlo für den Beitrag (Insgesamt 2):
Su Corvu (19.01.2021, 11:57) • eumel (19.01.2021, 12:03)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 2923
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 572 Mal
Danksagung erhalten: 3446 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italien und Sardinien in den deutschsprachigen Medien

Beitrag von Su Corvu » 06.02.2021, 17:43

Das wäre auch eine Idee für Sardinien!

WOHNPROJEKT IN ITALIEN:
Jetzt bleiben auch die jungen Leute im Dorf

VON DORETTE DEUTSCH-AKTUALISIERT AM 05.02.2021-16:27
2004 zog die erste Bewohnergeneration in die barrierefreien Apartments ein. Sie sind für ein bis zwei Personen eingerichtet, mit Wohnküche, Schlafzimmer, Bad und Abstellraum. Es war nicht einfach, die Ersten von dieser Lösung zu überzeugen. Schließlich ging der ehemalige Dorflehrer mit gutem Beispiel voran. Niemand zieht im Alter gern freiwillig um, doch es war abzusehen, dass der 83 Jahre alte Mann und sein kranker Bruder nicht mehr lange auf ihrem abgelegenen Hof leben konnten. In den „case di Tiedoli“ konnten beide so selbständig leben wie zuvor, mit der Sicherheit, versorgt zu sein. Don Lelio Costa kennt alle bisher 47 Personen, die in den „case di Tiedoli“ lebten – und hier auch gestorben sind.

Alle essen zusammen
Wichtig war von Anfang an die Verbindung zum Altenheim in Borgotaro mit seinen knapp fünfzig Plätzen, das ebenfalls von der Kooperative Aurora betreut wird. Wer medizinische Pflege und nicht nur Unterstützung braucht, wird dort untergebracht. Man kennt sich untereinander: Vor dem Ausbruch der Pandemie kamen die noch selbständigen Bewohnerinnen und Bewohner zweimal die Woche zum Kartenspielen und Zeitvertreib nach Tiedoli.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 49-p2.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (06.02.2021, 18:26) • Hans1 (06.02.2021, 19:11)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Carlo
Experte
Beiträge: 256
Registriert: 14.01.2019, 00:46
Wohnort: Arzachena
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italien und Sardinien in den deutschsprachigen Medien

Beitrag von Carlo » 13.02.2021, 09:21

Ein interessante Sicht auf die aktuelle politische Entwicklung in Italien im Feuilleton der FAZ von heute:

https://zeitung.faz.net/faz/feuilleton/ ... 3b?GEPC=s5

Gruss Carlo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Carlo für den Beitrag (Insgesamt 2):
Karin (13.02.2021, 10:32) • futurestyling (13.02.2021, 14:10)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 2923
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 572 Mal
Danksagung erhalten: 3446 Mal
Kontaktdaten:

Re: Italien und Sardinien in den deutschsprachigen Medien

Beitrag von Su Corvu » 13.02.2021, 10:30

Klaus Georg Koch hat hier wirklich zutreffend das immerwährende Dilemma der "italienischen Verhältnisse" analysiert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste