Das Ende der Currywurst - an Heiligabend geht es um die Wurst

Für alles, was nix mit Sardinien zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 2902
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 3439 Mal
Kontaktdaten:

Das Ende der Currywurst - an Heiligabend geht es um die Wurst

Beitrag von Su Corvu » 24.12.2020, 13:30

Dass die Currywurst aus der VW-Kantine verschwinden sollte, entfachte eine halbe Identitätskrise. Über sehr deutsche Gefühle in der Vorweihnachtszeit.
https://taz.de/Currywurstkrise-bei-VW/!5740412/

Ich gebe zu, bei mir entfacht die Nachricht keine Identitätskrise, aber ich habe ja auch nie bei VW gearbeitet. Erfunden hat VW die Currywurst aber nicht. Aber wer denn? Darüber ist seit Jahrzehnten ein heftiger Streit entbrannt. Die einen behaupten, sie sei 1949 im West-Berliner Charlottenburg erstmals kreiert worden. Dort soll die Imbissbudenbesitzerin Herta Heuwer an einem verregneten Septemberabend aus Langeweile und mangels Kundschaft die erste Soße ihrer Art aus Currypulver, Tomatenmark und Worcestershire-Soße gemischt und zu einer Wurst serviert haben. Die andere Seite, mit dem Uwe Thimm als Protagonist. hat mit seiner Novelle "Die Erfindung der Currywurst" Hamburg ins Rennen um die Geburtsstadt des Deutschen liebstes Fastfood gebracht. Hauptfigur ist die frühere Imbissbuden-Betreiberin Lena Brücker, die in Rückblenden ihre Lebens- und Liebesgeschichte erzählt - und angeblich die Currywurst erfunden hat. Letztendlich Fiktion, dennoch will sich Autor Timm daran erinnern, bereits 1947 in Hamburg-Neustadt seine erste Currywurst gegessen zu haben (Wikipedia).

Als nicht bekennender Currywurst-Fan aber bereite ich meiner sardisch-deutschen Berliner Nichte, die ein solcher ist, wenn sie hier weilt, eine eigene Kreation zu. Basis ist die aus Rheinhessen stammende Bockwurst vom Lidl in Olbia. Die Soße folgt der Art von Herta Heuwer, aber verfeinert mit Pepperoncini-Schoten aus eigenem Anbau sowie jeder Menge Knoblauch. Wie sagen die Tester in den diversen Kochsendungen immer so blöd: Eine Geschmacksexplosion, stimmt in diesem Fall aber. Ein absolutes No-Go sind die Pseudo-Würstchen aus Südtirol, die bekommt bei uns nur Fido, weil sie im Kilopack billiger sind als Hundefutter. Das sagt alles. Als Essen an Heiligabend empfehle ich aber eher das deutsche Armeleute-Essen aus den 1959er Jahren, so wie ich es kenne:
Bockwurst ("Kieler Knacker") mit selbstgemachtem Kartoffelsalat, dazu Bockbier. Und auch hier gilt, wie im Fall der Südtiroler "Wuerstel", keine dänischen rote Würstchen (Pölser).
Zuletzt geändert von Su Corvu am 27.12.2020, 14:31, insgesamt 8-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag:
Artax (27.12.2020, 13:50)
Bewertung: 6.67%

Salamaghe
Experte
Beiträge: 672
Registriert: 21.07.2018, 18:40
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das Ende der Currywurst?

Beitrag von Salamaghe » 24.12.2020, 14:17

Die Currywurst kommt aus dem Ruhrpott :lol:
Da ist sie Kult und nicht wegzudenken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Salamaghe für den Beitrag:
Casa Sardegna (26.12.2020, 11:54)
Bewertung: 6.67%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 2902
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 3439 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das Ende der Currywurst?

Beitrag von Su Corvu » 24.12.2020, 14:39

Klar, als Lokalpatriotin musstest Du das ja sagen - aber wo bleibt der Beweis? :?

Salamaghe
Experte
Beiträge: 672
Registriert: 21.07.2018, 18:40
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das Ende der Currywurst - an Heiligabend geht es um die Wurst

Beitrag von Salamaghe » 24.12.2020, 17:27

Okay, ich habe keinen Beweis. Dafür kommt der Currywurstsong von Herbert Grönemeyer. Der sehr verbunden ist mit dem Ruhrpott, insbesondere mit Bochum. Obwohl er in Göttingen geboren ist.
....gehse inne Stadt, wat macht dich da satt, die Currywurst..... :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Salamaghe für den Beitrag (Insgesamt 2):
eumel (25.12.2020, 16:24) • Casa Sardegna (26.12.2020, 11:55)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 471
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das Ende der Currywurst - an Heiligabend geht es um die Wurst

Beitrag von Casa Sardegna » 26.12.2020, 12:01

Der Beweis ergibt sich schon dadurch, die im Pott lebenden Menschen zu fragen. Alternativ den Quotient aus Pommesbuden und Einwohner bilden.

Zwischen Duisburg und Luedenscheid- Nord wird keiner "Berlin" auf die Currywurstherkunftsfrage antworten.

Und dass zu einer ordentlichen C- Wurst Pommes rot- weiß, auch Pommes Schranke genannt, gehören, sollte wohl auch klar sein. Nur so'n olles Brötchen oder Toastscheibe zur Wurst wie in Berlin, das geht mal so gar nicht.
Glückauf!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag:
Salamaghe (26.12.2020, 16:04)
Bewertung: 6.67%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Salamaghe
Experte
Beiträge: 672
Registriert: 21.07.2018, 18:40
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das Ende der Currywurst - an Heiligabend geht es um die Wurst

Beitrag von Salamaghe » 26.12.2020, 16:03

Oder die Mantaplatte, kennt auch jeder der aus dem Pott kommt :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Salamaghe für den Beitrag:
Casa Sardegna (27.12.2020, 11:08)
Bewertung: 6.67%

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast