Fledermaus

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 766
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 509 Mal
Danksagung erhalten: 970 Mal
Kontaktdaten:

Fledermaus

Beitrag von Luna sarda » 01.10.2019, 11:28

Als ich heute den Sonnenschirm auf der Terrasse aufspannen wollte, traute ich meinen Augen nicht: in einer Falte saß eine kleine Fledermaus, Körpergröße etwa 5 cm! Die erste, die ich jemals so nah gesehen habe. Abgesehen von welchen in den Grotten! Ich wollte sie an einen anderen Ort in den Büschen bringen, aber sie versuchte, zu 'beissen' und entwand sich geschickt meiner Hand, in der ich sie locker halten wollte. So ist mir auch kein Foto geglückt.
Leben Fledermäuse auf dem Land - einfach so? Oder wo kann sie hergekommen sein? Vielleicht aus dem nahe gelegenen Nuraghen??
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
sonja
Experte
Beiträge: 551
Registriert: 23.07.2018, 09:37
Wohnort: Utting/San Giovanni-Posada
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von sonja » 01.10.2019, 11:34

Hallo luna sarda,

die leben hier überall. In den Bäumen, zugänglichen Dachböden etc.

Wenn ich abends auf der Veranda sitze, fliegen bei Dämmerung und Dunkelheit immer Fledermäuse herum.

Ich liebe diese putzigen Tierchen - obwohl sie aus der Nähe betrachtet so putzig nun auch wieder nicht sind, sie haben schon ein wenig vampirhaftes - ich liebe es trotzdem, wenn sie abends hier herumfliegen.

War deine unversehrt? Ist schon ungewöhnlich, dass sie sich in einem Sonnenschirm verkriecht.
Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die anderen. Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 766
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 509 Mal
Danksagung erhalten: 970 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von Luna sarda » 01.10.2019, 14:30

Ja, sie war unversehrt, soweit ich feststellen konnte, und sie flog problemlos davon. Der Sonnenschirm war sicher eine Woche lang nicht geöffnet worden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna sarda für den Beitrag:
sonja (01.10.2019, 18:34)
Bewertung: 6.67%
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Kröti
aktiver User
Beiträge: 41
Registriert: 21.07.2018, 14:24
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von Kröti » 02.10.2019, 10:46

Bei uns hatte sich mal eine Fledermaus in den Brennofen „verirrt“. Sie war wohl durch das senkrecht verlaufende Ofenrohr in den Ofen gerutscht und konnte nicht mehr raus. Ich habe ein Küchenhandtuch vor die Tür gehalten und mein Mann hat die Tür aufgemacht. So konnte ich sie vorsichtig fangen und nach draußen bringen wo sie, anscheinend unverletzt, wegflog.

JulchenP
aktiver User
Beiträge: 40
Registriert: 05.05.2019, 14:44
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von JulchenP » 05.10.2019, 10:48

Das war in Aachen, mein damaliger Gefährte ging ins Wohnzimmer und und wollte die Gardinien zuziehen. Auf einmal hör ich nur noch einen Schrei, flitz ins Zimmer und da flatterten drei Minis von der Mausluftwaffe rum. Mein Ex panikartig den Raum verlassen und ich versucht, die Kleenen einzusammen. Ging natürlich nicht, die Flattertiere war trotz ihrer Kleinheit ziemlich flott unterwegs. Ich hab dann die Gardine wieder zugemacht und immer mal ins Zimmer geschaut. Als die drei dann im Ruhezustand waren, konnte ich sie vorsichtig nehmen und draußen auf die Fensterbank setzen. Als es dunkel wurde, hat es nicht lange gedauert und sie wurden vom Mutterschiff wohl gefunden und sie waren weg :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JulchenP für den Beitrag:
Luna sarda (05.10.2019, 16:48)
Bewertung: 6.67%

Benutzeravatar
Luna sarda
Experte
Beiträge: 766
Registriert: 28.10.2018, 13:57
Hat sich bedankt: 509 Mal
Danksagung erhalten: 970 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von Luna sarda » 19.02.2020, 08:09

Wusstet Ihr, dass Windräder für Fledermäuse äußerst gefährlich sind? In D sollen etwa 250.000 Tiere jedes Jahr verenden, weil sie den Flug durch die Windanlage nicht verkraften. Sie treffen beim Durchflug hinter den Rotorblättern auf ein Vakuum, das ihre kleinen Lungen zerfetzt und dann fallen sie tot zu Boden. Das dürfte dann wohl auf Sardinien ebenso sein, wo die Windräder hauptsächlich in hügeligen Landschaften und auf Hochebenen aufgestellt wurden (wenn auch sicher in geringerer Zahl).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna sarda für den Beitrag:
futurestyling (19.02.2020, 09:32)
Bewertung: 6.67%
L'abitudine è la più brutta delle malattie. Ti fa accettare di tutto, anche di non essere felice!

Benutzeravatar
franzm
Experte
Beiträge: 622
Registriert: 18.07.2018, 08:30
Wohnort: Budoni
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von franzm » 19.02.2020, 08:30

bei Wikipedia steht (https://de.wikipedia.org/wiki/Windkraft ... m%C3%A4use)

dass in Deutschland jedes Jahr mehr als 250.000 Fledermäuse durch Windkraftanlagen getötet werden könnten, sofern keine vorbeugenden Maßnahmen wie angepasste Betriebsmodi getroffen werden

Solche Maßnahmen werden aber getroffen, so dass man davon ausgehen kann, dass die Anzahl geringer ist. Aber auch hier handelt es sich um ein schwieriges Thema (um es genau zu wissen, müsste man die Fledermäuse zählen), da Windkraftgegner, oft weil sie einfach kein solches Teil in der Nachbarschaft haben wollen, zu Naturschützern mutieren ...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franzm für den Beitrag:
eckart (22.02.2020, 19:13)
Bewertung: 6.67%

Giro
Experte
Beiträge: 334
Registriert: 14.03.2019, 17:40
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von Giro » 19.02.2020, 09:21

Ich persönlich finde Windkraftanlagen als Naturverschandelung.
Im Meer oder auf dem flachen kalen Land ist es mir ja noch egal.
Aber wenn ich die Dinger in der Eifel oder im Hunsrück sehe, mitten in der Natur,
dann finde ich das bescheuert.
Ich komme mir dann vor wie auf einem anderen Stern.
Besonders Nachts wenn mann zu dem Geräusch auch noch das Blinken sieht.
Für mich ist das keine Technik, die Zukunft hat.
PS. Es verenden nicht nur Fledermäuse in diesen Anlagen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Giro für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (19.02.2020, 09:33) • Luna sarda (19.02.2020, 13:02)
Bewertung: 13.33%

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 2234
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 447 Mal
Danksagung erhalten: 2423 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von Su Corvu » 19.02.2020, 11:07

Giro hat geschrieben:
19.02.2020, 09:21
Ich persönlich finde Windkraftanlagen als Naturverschandelung.
Das liegt im Auge des Betrachters. Noch Ende des 19. Jh. gab es an den Küsten Hollands, Norddeutschlands und Dänemarks rund 100.000 sog. holländische Windmühlen, sie prägten das Bild der Landschaft und waren energiepolitisch bedeutsam. Die Windmühlen dienten nicht nur zum Mahlen von Getreide u. zur Entwässerung, sondern auch zur Stromerzeugung. In Schleswig-Holstein wurden bis in die 1930er Jahre ganze Ortschaften und Gewerbebetriebe mit Gleichstrom versorgt, das Ende kam mit der Monopolisierung der Stromversorgung. Die heutigen Windkraftanlagen sind für viele eine alternative Energiequelle, andere beklagen Lärmemissionen und Tiersterben. Offensichtlich ein Dilemma, aber im Streit werden von Kritikern auch zweifelhafte Argumente ins Feld geführt. Beispiel Lärmemissionen: Wer sich schon einmal direkt in der Nähe eines Windrads aufgehalten hat weiß, dass das von den Rotorblättern verursachte Geräusch minimal ist und weit unter den Grenzwerten der TA-Lärm liegt. Das Problem könnten eher nicht hörbare Schallemissionen und deren Auswirkungen auf den menschlichen Organismus sein, valide Forschungsergebnisse hierzu liegen bisher aber nicht vor. Wer dies behauptet, hat dafür keinerlei Belege und spielt mit den Ängsten der Menschen. Zu der Gefahr für Fledermäuse und Vögel (wohl kaum für Tiere im Allgemeinen) kann ich nichts sagen.

Mein Fazit: Es gibt Dilemmata, die man nicht auflösen kann. Wer aus guten Gründen Energieerzeugung aus nicht erneuerbaren Rohstoffen oder gar Atomkraft ablehnt, sollte Windenergie als Alternative nicht rundweg ablehnen.

Nachbemerkung: Wie Beiträge vom ursprünglichen Thema abkommen können, zeigt dieser Thread. Zu unbelegten Behauptungen zur Windenergie konnte ich aber meinen Mund nicht halten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag:
eckart (22.02.2020, 19:15)
Bewertung: 6.67%

Benutzeravatar
Hans1
Experte
Beiträge: 525
Registriert: 10.11.2018, 10:40
Wohnort: 09062 Sadali/ SU
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fledermaus

Beitrag von Hans1 » 19.02.2020, 11:57

Es liegt im Naturell unserer Gesellschaft. Viele laufen bei den Klima- Demos mit und sitzen auf Bäumen im Hambacher Forst oder letztes WE in Grünheide ( Tesla Gigafaktory) und wollen die "alten Energien " abschaffen. Im Gegenzug sind die gleichen Leute gegen Windkraftanlagen, Solarparks usw. In Kaprun ist seit Jahrzehnten ein Wasserkraftwerk, da saust das Wasser durch Rohre in die Turbinen (sichtbar am Berg entlang) nicht schön, aber effizient.
Was wollen wir? Den schönen Ausblick wie vor Jahrzehnten und weiter Dreck erzeugen (im Übrigen, wenn ich an den Kühltürmen der AKW Gundremmingen oder Ohu vorbei fahre, Landschaftlich auch nicht der Hit) oder auf die Eine oder andere Annehmlichkeit verzichten zum Wohl unserer Enkel.
Klar der Strom kommt aus der Steckdose. Wie er aber da rein kommt ist das Entscheidende.
Alleine in unserem Nachbardorf gibt es bei 300 Einwohnern 3 Transparente : Gegen die geplante Stromtrasse, gegen Winkraft und gegen die dritte Landebahn im Erdinger Moos.
Wir wollen in D alles haben, aber bitte nicht vor unserer Haustür!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hans1 für den Beitrag (Insgesamt 5):
Su Corvu (19.02.2020, 12:13) • Karin (19.02.2020, 12:30) • sonja (19.02.2020, 12:37) • Laura (19.02.2020, 12:42) • eckart (22.02.2020, 19:16)
Bewertung: 33.33%
Sadali :o

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast