Jagdsaison

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 594
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 546 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jagdsaison

Beitrag von Casa Sardegna » 10.08.2023, 11:26

Mein sardischer Schwager ist natürlich Jäger, genau wie gefühlt die gesamte männliche sardische Verwandtschaft.
Und auch wenn das Jagen nix für mich wäre, schmeckt mir Wildschwein und Co. sehr gut, vor allem, wenn man weiß, woher es stammt.
Klar ist, dass man dafür einen Geländewagen, Hunde und eine Cantina rustica braucht, aber dies gefühlt in den kleinen Orten jeder-mann hat.

Der gesamte Jagdkult hat für mich auf Sardinien noch etwas Bodenständiges bewahrt und gehört neben der Pastorizia irgendwie dazu, ohne es sofort mit Standesdünkel und karrierefördernden Männerzirkeln gleichzusetzen. Letztlich ist es das, was die Jägerei auf Sardinien von der deutschen unterscheidet, wo Jagen, Jagdschein und Jagdpacht einen elitären Status haben und sich der Eintritt in dieses Hobby mit viel Geld erkauft werden muss.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag (Insgesamt 3):
franzm (10.08.2023, 11:35) • Karin (10.08.2023, 12:35) • Giro (17.08.2023, 10:55)
Bewertung: 20%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 4266
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 635 Mal
Danksagung erhalten: 4375 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jagdsaison

Beitrag von Su Corvu » 10.08.2023, 11:49

Ja, eine archaische Tradition lebt in der Moderne weiter, insofern durchaus positiv.
Aber es jagen nicht nur Sarden, in der Saison wird die Insel auch von Festlandsjägern heimgesucht.

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 594
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 546 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jagdsaison

Beitrag von Casa Sardegna » 10.08.2023, 16:18

Ja, die meisten "Großwildjäger" bevorzugen aber zum Glück andere Jagdparadiese wie Namibia, Polen, Slowakei, wo ihnen die Viecher teilweise vor die Flinte getrieben werden. Mich nervt auf Sardinien, dass man fast überall in der Macchia auf leere Schrotpatronenhülsen trifft, die die faulen Jäger einfach liegen lassen, statt sie einzusammeln.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (10.08.2023, 21:14) • Giro (17.08.2023, 10:56)
Bewertung: 13.33%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Monte Nieddu
aktiver User
Beiträge: 195
Registriert: 04.08.2018, 13:01
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jagdsaison

Beitrag von Monte Nieddu » 10.08.2023, 18:43

Turisarda-Krause hat Sardinien offenbar aus dem Programm genommen:
https://www.jagdreisen-krause.de/europa/

Aber früher war man da schon aktiver:
https://www.jagdreisen-krause.de/pdf/JH ... dinien.pdf

So wie überall die Patronen und Müll der Jäger rumliegen, findet man genauso an Fluss oder See die Überbleibsel der Angler...
Schade, dass man der Natur entnimmt, ohne sie zu achten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Monte Nieddu für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (10.08.2023, 21:15) • George M (10.08.2023, 22:00)
Bewertung: 13.33%

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast