Neuordnung der Provinzen Sardiniens?

Antworten
Benutzeravatar
Su Corvu
Experte
Beiträge: 843
Registriert: 18.07.2018, 09:37
Wohnort: Brunella (Baronia)
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 783 Mal
Kontaktdaten:

Neuordnung der Provinzen Sardiniens?

Beitrag von Su Corvu » 09.01.2019, 10:06

2005 wurden auf Sardinien die Provinzen neu gegliedert. Zu den damals bestehenden Provinzen Cagliari, Nuoro, Oristano u. Sassari kamen vier neue hinzu:
Olbia-Tempio (mit den Hauptstädten Olbia u. Tempio Pausania)
Ogliastra (Lanusei u. Tortolì)
Carbonia-Iglesias (Carbonia u. Iglesias)
Medio Campidano (Sanluri u. Villacidrio)

2016 wurden nach einem Referendum die Provinzen wieder auf die 4 vorherigen reduziert. Jetzt wird nach einem Bericht der La Nuova vom 8.1.19 im Regionalparlament diskutiert, die Zahl der Provinzen wieder auf 8 zu erhöhen, darunter die neue Provinz "Gallura" (früher Olbia-Tempio).
vier
Die Verwaltungsgliederung von 2005 enthielt einige Unstimmigkeiten, insbesondere, daß mir die neuen Provinzen je 2 Hauptstädte hatten (wohl aus Proporzgründen). Dennoch halte ich Dezentralisierung grundsätzlich für richtig, da sie mehr Bürgernähe ermöglicht.

"Gallura" als Name der ehemaligen Provinz Olbia-Tempio gefällt, denn "Gallura" war eines der historischen Judikate (Richtertümer) des Mittelalters.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Su Corvu für den Beitrag (Insgesamt 2):
futurestyling (09.01.2019, 11:07) • George M (09.01.2019, 18:49)
Bewertung: 15.38%

Benutzeravatar
Casa Sardegna
Experte
Beiträge: 227
Registriert: 17.09.2018, 16:23
Wohnort: Arbatax (Ogliastra)
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuordnung der Provinzen Sardiniens?

Beitrag von Casa Sardegna » 09.01.2019, 17:07

Entscheidender fände ich, ob es durch die Erweiterung der Anzahl an Provinzen zu mehr Bürgernähe, Schnelligkeit im Verwaltungshandeln und mehr Handlungsautonomie in den Provinzen käme. Dann hätten die Bürger sogar etwas davon.

Solange das Geld aber zentralistisch von Rom eingesammelt und anschließend wieder an die Regionen und von dort an die Provinzen verteilt wird, wird sich daran strukturell nichts ändern, ausser ein paar neuen, sicheren und gutdotierten Posten im öffentlichen Dienst, für die es garantiert schon die entsprechenden Kandidaten gibt. ;-).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casa Sardegna für den Beitrag (Insgesamt 3):
futurestyling (09.01.2019, 18:41) • eumel (09.01.2019, 20:21) • Su Corvu (10.01.2019, 17:13)
Bewertung: 23.08%
Tanti Saluti

Maria Pia und Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast